Das fühlende Herz in seiner Tiefe ist das Zentrum von Ruhe, Frieden und wahrer Freude. 

Indem wir unser Herz öffnen und benutzen, erfahren wir wahrhaftige Leichtigkeit und Gelassenheit für jeden Teil unseres Wesens.

Die Herzmeditation hilft uns mit unserem fühlenden Herzen wieder stärker in Verbindung zu kommen.

 

Unser Herz ist der Schlüssel

 

All unsere Bemühungen, Gedanken und Taten dienen, bei genauerer Betrachtung, einem einzigen Zweck: uns dem Gefühl, oder zumindest der Idee von Glücklichsein und Zufriedenheit, näherzubringen.

 

Obwohl für unsere Grundbedürfnisse gesorgt ist und wir in sozialen Beziehungen stehen, fühlen wir uns manchmal einsam und leer, als ob etwas fehlt. Selbst wenn wir Glück und Freude erleben, ist es doch meistens nur ein flüchtiger Moment, statt eines dauerhaften Zustandes. 

Trotz aller wissenschaftlicher, spiritueller und weltlicher Bemühungen haben es doch nur Wenige geschafft, diesem Streben zu entkommen und wahre Zufriedenheit erreicht.

 

Die Antwort, der Schlüssel ist unser Herz. Nicht das physische Herz, welches in unserer Brust schlägt, sondern unser spirituelles Herz: Die Schlüsselverbindung zu der Quelle bedingungsloser Liebe, der Quelle von Frieden, Ruhe und Freude. 

 

Es heißt: Folge deinem Herzen; dein Herz kennt die Wahrheit; jemand tut etwas von ganzem Herzen; etc...

Warum?

Weil das Herz ein eigenes Bewusstsein sein hat, das viel höher und weiter ist als das des begrenzten Verstandes. Das Herzensbewusstsein kennt die tiefere Wahrheit - das, was am Besten für uns und andere ist.